el tuito

Written by 20:51 Story

Mezcal Zahlen und Fakten in 2023 – Did You Know?

Liebe Mezcal- und Tequilafreunde, Anfang der Woche tobte mal wieder der legendäre Bar Convent Berlin 2023. Die führende Fachmesse für die Bar- und Getränkeindustrie. Für Barbesitzer, Bartender, Distributoren und Hersteller aus knapp 90 Ländern. Und wir waren für euch dabei. Dieses Jahr drehte sich nämlich ganz viel um Agaven Destillate. Und das Agave Camp bot dabei ein Forum und eine Bühne, um sich näher in Breite und Tiefe mit der Faszination Agave zu beschäftigen. Von der Herstellung bis zur Historie. Ein paar Fakten haben wir für euch aufgeschnappt. Here you go!

Did You Know?

  1. Während man bis vor 10 Jahren noch davon ausging, dass das Wissen um das Destillieren mit den Spaniern nach Mexiko gekommen ist, bestätigen heute prähispanische Funde, dass bereits 1.000 Jahre B.C. Agaven in Mexiko gekocht und destilliert wurden.
  2. Das Wort für Agave leitet sich übrigens aus dem Griechischen ab und bedeutet „admirable“.
  3. Seit 1994 ist Mezcal offiziel eine Herkunfsbezeichnung (DOM) und darf sich als Erzeugnis aus nur 10 Staaten Mexikos so nennen. Genannt: Durango, Zacatecas, San Luis Potosí, Tamaulipas, Guanajuato, Michoacán, Guerrero, Puebla, Oaxaca, Sinaloa.
  4. Es gibt über 200 Agavenarten. Mezcal wird dabei zu 88% aus der Agave Espadin hergestellt.
  5. Mezcal und Tequila sind zwar die bekanntesten Agavendestillate, es gibt aber auch noch weitere wie Bacanora, Raicilla und Sotol zu entdecken.
  6. Die Biodiversität rund um die Region Jalisco ist absolut Einzigartig und vereint 6 Klimazonen.
  7. Im Jahr 2021 kam 85% des gesamten Mezcals aus Oaxaca.
  8. Man unterscheided Mezcal nach dem Herstellungsprozess in Industrial, Artesanal und Ancestral. In 2021 wurden 89% des Mezcals Artesanal produziert, gegenüber 0,6% Ancestral.
  9. Für die Herstellung von 1 Liter Mezcal Artesanal werden 10kg Avagen benötigt.
  10. Aktuell gibt es 351 registrierte Mezcal-Export Marken.
  11. In 2022 wurden 10 Mio. Liter Mezcal produziert versus 3 Mio. Litern in 2016.
  12. 88% des produzierten Mezcals trägt das Label Joven im Vergleich zu weiteren Varianten wie Reposado, Añejo, Pechuga, Infused, etc.
  13. Das größte Absatzland von Mezcal sind die USA mit 69%, gefolgt von Spanien (6%) sowie den UK, Frankreich und Niederlanden mit jeweils 4% und auf Platz 6 Deutschland mit 3% am Gesamtabsatz weltweit.
  14. Die Mezcal-Produktion gibt 23.000 Menschen in Mexiko eine Beschäftigung und schafft indirekt weitere 105.000 Arbeitsplätze im Land und trägt damit positiv zu der sozio-ökonomischen Stabilität bei.

Mezcal Artesanal in Bildern

Die Zahlen und Fakten wurden großartigerweise von folgenden Personen im Rahmen des Agave Camp auf dem BCB Bar Convent Berlin 2023 zusammengetragen und vorgestellt: Gernot Allnoch von San Cosme, Manuel Weißkopf von Dr. Sours, Esteban Morales von Casa Endemica, Sophie Decobecq Inhaberin und Master Distiller von Calle 23.

Photos by Casa Endemica.

(Visited 86 times, 1 visits today)
Close